7. Rennen 04|02|2013

7. Lauf – RODDEWIG eröffnet 2. Saisonhälfte mit S/Z-Sieg!

Der 7. Lauf der RLC | GT1 PRO SERIES am 04|02|2013 in ZHUHAI (CHN) wurde ein S/Z-Sieg für den FANATEC-Piloten Thorsten RODDEWIG. Nach gut 3-monatiger Pause erlebten die Fahrer wieder ein abwechslungsreiches und spannendes Rennen über 90 Minuten. Mit den schwierigen Streckenbedingungen, es war über die gesamte Distanz feucht, war gegen RODDEWIG kein Kraut gewachsen. Zweiter wurde Benny MELCH (ga51) vor dem stark auftrumpfenden Gerhard WALDHART (Metal of Honor Engineering).


(starting grid: ZHUHAI circuit)
 

Das Qualifying der Top 8 entschied Sascha GLATTER vor seinem Teamkollegen und Meisterschaftsführenden Tobias KUPPE. Dritter, in dem verregneten Zeitrennen, der spätere Rennsieger RODDEWIG.

 

Das Rennen wurde bei sonnigen Wetter-, allerdings feuchten Streckenbedingungen gestartet. Die richtige Reifenwahl war also entscheidend. Unterm Strich waren wahrscheinlich Slicks über beide Stints die richtige Wahl. Durch diese schwierigen Streckenverhältnisse gab es natürlich einiges an Blechschäden und Dreher. Kurioseste Szene des Rennens boten wohl KUPPE und GLATTER. Bei Rennhälfte drehte sich KUPPE in Turn 14 weg und nahm dies als Gelegenheit gleich die Box anzusteuern. Da er allerdings quer über die Wiese fuhr, und GLATTER, der zeitgleich mit ihm die Box ansteuerte, nicht aufpasste, krachten beide ineinander. Glück für die beiden, dass beide weiterfahren konnten und der entstandene Schaden ohne Zeitverlust in der Box repariert werden konnte.


(pit entry: GLATTER hits KUPPE)

 

Trotz dieser Turbulenzen gab es nur 1 Ausfall, und der betraf Sascha GLATTER. Disconnect war die ernüchternde Diagnose. Von dem Boxenzwischenfall der beiden RSK-Piloten konnte Benny MELCH am meisten profitieren und stellte seinen Ferrari F550 auf Rang 2. Gerhard WALDHART, der als einziger mit RODDEWIG mithalten konnte, arbeitete sich nach einem mäßigen Start sukzessive nach vorne und landete verdient auf Rang 3. Vierter dann Tobias KUPPE, der seine Meisterschaftsführung weiterbehält. Fatih DEMIRCI (ga51) landete nach einer verkorksten Boxenstopphase, er musste 2 mal rein, auf Rang 5, vor Ralf STINGL (ga51) dessen 2. Stint überhaupt nicht nach Plan lief. Auf Rang 7 dann der Österreicher Herbert PUTZ (Metal of Honor Engineering), der Claus ZATTI (FANATEC) noch knapp vor sich halten konnte. Die Top 10 komplettierten Serienadmin Martin SWACZYNA (ga51) und Thomas SCHACHT (GTR4U).


(winner: Thorsten RODDEWIG on FORD GT)

 

Die RLC | GT1 PRO SERIES zieht nun weiter nach ISTANBUL (TR), wo am 18|02|2013 das 8. Rennen der laufenden Meisterschaft stattfinden wird. Seien Sie also wieder live via Internet TV dabei, wenn es wieder heißen wird:„Gentlemen, start your engines!“

 

In diesem Sinne…
Keep on Racing!
Reiseesel BRATISLAVA
 

 

Mit freundlicher Unterstützung der GT1 PRO Sponsoren:
SPORT FACTORY
TANNENHOF
FANATEC DTMR

 

Uhrzeit!
 
Werbung
 
Werbeblocker
 
Wenn du Mozilla Firefox benutzt lade
dir das Addon "Adblock Plus"
(Extras - Downloads) herunter um
hier und generell auf allen Internet-
seiten kostenlos werbefrei zu bleiben!
 
Heute waren schon 9 Besucher (71 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=