8.u.9. Rennen 04|03|2013

9. Lauf – Metal of Honor Engineering dominiert in SUZUKA – KUPPE abgeschlagen!

Nach einem erneuten Sieg von Tobias KUPPE in ISTANBUL vor 2 Wochen, gastierte die RLC | GT1 PRO SERIES am 04|03|2013 im japanischen SUZUKA, und brachte eine Bombenüberraschung. Nahezu alle Titelaspiranten fuhren an diesem Rennabend unter ferner liefen. Das Team Metal of Honor Engineering meldete sich indes eindrucksvoll zurück. Drei Piloten unter den Top 4! – lediglich Fatih DEMIRCI (ga51) konnte mit seinem 2. Platz den totalen Triumph der „Schwermetaller“ verhindern. Sieger, wie auch schon in der letzten Saison, Gerhard WALDHART. Auf Rang 3 landete der Österreicher Herbert PUTZ vor seinem Stallkollegen Ralf REIß (beide MoH).Der "JAPAN-Fluch" des Meisterschaftsführenden Tobias KUPPE (RSK) aus den vergangenen Saisons, setzte sich unvermindert fort und bescherte ihm mit P12 sein schlechtestes Saisonergebnis.


(lap1: KUPPE vs. ZATTI)


Das Qualifying der „Top 8“ entschieden erwartungsgemäß die RSK-Piloten GLATTER und KUPPE für sich. Lediglich Gerhard WALDHART konnte die beiden mit Platz 2 in der Startaufstellung ärgern.

Einen famosen Rennstart konnte übrigens Fatih DEMIRCI verzeichnen, der von Rang 8 auf 3 vorstürmte. Vorneweg fuhr anfänglich Sascha GLATTER, der allerdings in Runde 5, eine DFS nach einem Vergehen in ISTANBUL, an die Box musste. Somit war der Weg frei für den schnellsten Mann im Feld – Gerhard WALDHART. So oder so, wäre gegen ihn an diesem Abend kein Kraut gewachsen gewesen. Das musste auch der Türke, der am Ende noch Spritprobleme bekam, in der Pressekonferenz neidlos anerkennen.


(triangle chicane: SUZUKA circuit)

Kurios indes die Tatsache, dass die ersten 5 der Gesamtwertung (KUPPE, SWACZYNA, MELCH, DUKU, ZATTI) mit erheblichen Problemen zu kämpfen hatten. KUPPE mit Bremsproblemen, SWACZYNA und MELCH zu wenig Sprit an Bord, ZATTI einen rabenschwarzen Abend und MELCH kam einfach nicht auf Touren, dennoch war er mit Rang 8 noch der Beste dieses Quintetts.

Der gesundheitlich angeschlagene PUTZ kämpfte stark mit seiner Konzentration. Doch sein Stallkollege Ralf REIß hielt ihn lange Zeit „bei Laune“. Seine fehlerfreie Fahrt bescherte ihm schlussendlich Platz 3. REIß konnte mit P4 sein bestes Saisonergebnis einfahren. Ebenso wie Christoph PLATTNER, der mit P5 zu Beginn wohl kaum gerechnet hatte. Thomas SCHACHT (GTR4U) hielt sich aus allem raus und wurde guter 6. Auch René KÖLLER (JUPP) überraschte dicht dahinter mit seinem bislang besten Saisonergebnis. Hinter Benny MELCH (ga51) fuhr Daniel ULRICH ein weiteres Top10-Ergebnis nach Hause. Karsten HOFFMANN komplettierte mit Rang 10 das sehr gute Abschneiden von JUPP MOTORSPORT.


(man of the race: G. WALDHART)

Nach diesen dramatischen Ereignissen rückt die Spitze nun noch dichter zusammen. Bei den noch 3 ausstehenden Rennen könnte das noch ziemlich spannend werden. Die RLC | GT1 PRO SERIES gastiert bei dem nunmehr 10. Lauf der aktuellen Saison am 18|03|2013 in ENNA PERGUSA (ITA) – die Strecke mit den gefürchteten Betonreifenstapeln. Ein wahres Spektakel wird uns dort erwarten mit prognostizierten 50% an Ausfällen. Seien Sie also wieder live via Internet TV dabei, wenn es wieder heißen wird:„Gentlemen, start your engines!“


In diesem Sinne…
Keep on Racing!
Reiseesel BRATISLAVA

 

Mit freundlicher Unterstützung der GT1 PRO Sponsoren:

SPORT FACTORY
TANNENHOF
FANATEC DTMR

 

 

Uhrzeit!
 
Werbung
 
Werbeblocker
 
Wenn du Mozilla Firefox benutzt lade
dir das Addon "Adblock Plus"
(Extras - Downloads) herunter um
hier und generell auf allen Internet-
seiten kostenlos werbefrei zu bleiben!
 
Heute waren schon 8 Besucher (27 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=