3. Rennen 30|09|2013

3. Lauf – Zittersieg für SWACZYNA in MONZA!
 

Der 3. Lauf der RLC | GT1 PRO SERIES am 30|09|2013 in MONZA (ITA) wurde erwartungsgemäß zum Jubeltag für die Tifosi. Dennoch war die Überlegenheit für die Ferraristi nicht so deutlich wie anfangs erwartet. Martin SWACZYNA (ga51) gewann hauchdünn vor dem „55-Kilo-Mann“ Thorsten RODDEWIG (FANATEC DTMR) auf PORSCHE 997 RSR. Dritter der Österreicher Gerhard WALDHART (MoHE) ebenfalls auf einem italienischen Fabrikat, nämlich Maseratti MC12 . "Stop-and-Go" Strafen und mehrere Unfälle prägten den sehr turbulenten Rennabend in MONZA.


START: MONZA (ITA)
 

Das Qualifying wurde bei spätsommerlichen Temperaturen zu der erwartetenden Hundertstelschlacht. Knapper geht’s kaum. Bei einer Strecke mit über 80% Volllastanteil war das auch nicht anders zu erwarten. Dennoch überraschend auf Pole Gerhard WALDHART vor der 2. Überraschung Christoph PLATTNER (Red Racing) auf Mercedes SLS. Dritter dann Martin SWACZYNA. Der im Vorfeld als Favorit für den Rennsieg Benny MELCH (ga51) musste bereits im Einzelzeitfahren Leergeld bezahlen und handelte sich eine Cut-Strafe ein. Nur P8 also für den Ferrari-Piloten.
 

Im Rennen schossen die Ferraris dann wie von einem Katapult ganz nach vorne. SWACZYNA schnappte sich die Führung und MELCH bereits auf Rang 4 nach wenigen Kurven. 3 Runden später lag MELCH bereits in Führung. Heiko SANDERS (FANATEC DTMR) musste nach Frühstart gleich zu Beginn eine "Stop-and-Go" Strafe absitzen. Am Beginn von Runde 2 gab es allerdings noch einen fürchterlichen Unfall am Ende der S/Z Geraden. Was war passiert? Markus ANDERS hängte sich ausgangs der „PARABOLICA“ in den Windschatten von SANDERS. ANDERS fährt nach rechts, wo im Ausgangs der Boxengasse der Asphalt ausgeht – er kommt aufs Grün und kann den Wagen nicht mehr verzögern. Nahezu ungebremst schlittert er Richtung „RETTIFILO“ zu, wo gerade Daniel ULRICH einbiegt und torpediert ihn mit voller Wucht auf der Beifahrerseite. ULRICH wird durch die Luft katapultiert und kann wie durch ein Wunder weiterfahren. Für ANDERS ist das Rennen zu Ende.


(lap2: fatal race accident - ANDERS hits ULRICH)

Nun überschlugen sich die Ereignisse: Der Führende MELCH kommt einige Runden später an die Box – "Stop-and-Go Strafe" wegen abkürzen der Strecke! Und das sollte nicht die letzte sein. Insgesamt muss der Deutsche 3x! an die Box wegen „Cuttings“. Ein totales Desaster! Am Ende holt er mit P10 noch ein paar Punkte für die Meisterschaft. Auch der zweitplatzierte des Qualifyings, der Österreicher Christoph PLATTNER, handelte sich 2 "Stop-and-Go" Strafen ein und wird am Ende 9. Ohne diese Missgeschicke hätte er sicherlich seine erste Podiumsplatzierung in dieser Serie eingefahren.

RODDEWIG konnte am Ende noch Gerhard WALDHART, der zu diesem Zeitpunkt den Abstand auf den Führenden SWACZYNA auf unter 1 Sekunde zufahren konnte, aufgrund eines Drehers ausgangs der „ASCARI“ überholen und sicherte sich mit seinen 55 Kg Zusatzgewicht den hervorragenden 2. Gesamtrang. Relativ unspektakulär fuhr James DUKU (ga51) auf P4. Überraschender war da schon die Performance der beiden Metal of Honor Engineering Piloten Heinz-Josef PÜTZ und Thomas HÜBNER. Sie fuhren nach langer Zeit wieder einmal ein „Top 10“ Ergebnis nach Hause. Mit Platz 5 und 6 waren beide am Ende hoch zufrieden. Auf Rang 7 schließlich Heiko SANDERS vor Daniel ULRICH, der 8. wird.


final lap: PLATTNER gets "Stop-and-Go" penalty for cutting the track
 

Insgesamt waren 5 Ausfälle zu beklagen, 3 davon mit Motorschaden (PUTZ, SCHWENK, TUBBS). Ein Phänomen das wohl auf die High-Speed Strecke MONZA zurückzuführen ist. Hohe Drehzahlen, schnelle Schaltmanöver und der höchste Spritverbrauch fordern den Aggregaten alles ab. Ein unterm Strich spannendes und turbulentes Rennen mit viel Rennaction, gescheiterten Favoriten und strahlenden Gesichtern in den Top 10 besiegeln den 3. Lauf in ITALIEN.

 

Stichwort ITALIEN: Die RLC | GT1 PRO SERIES bleibt weiterhin in ITALIEN wo am 14|10|2013 der 4. Lauf der aktuellen Saison in MUGELLO, der Ferrari Teststrecke, stattfinden wird.  Seien Sie also wieder live via Internet-TV dabei, wenn es wieder heißen wird: „Gentlemen, start your engines!“

 

In diesem Sinne…
Keep on Racing!
Reiseesel BRATISLAVA

 

Mit freundlicher Unterstützung von den GT1 PRO Sponsoren:
SPORT FACTORY
TANNENHOF

Uhrzeit!
 
Werbung
 
Werbeblocker
 
Wenn du Mozilla Firefox benutzt lade
dir das Addon "Adblock Plus"
(Extras - Downloads) herunter um
hier und generell auf allen Internet-
seiten kostenlos werbefrei zu bleiben!
 
Heute waren schon 13 Besucher (85 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=