4. Rennen 14|10|2013

4. Lauf – FANATEC DTMR triumphiert in MUGELLO!

 

Der 4. Lauf der RLC | GT1 PRO SERIES am 14|10|2013 in MUGELLO war ein Rennen auf hohem Niveau mit vielen 2-Kämpfen im Mittelfeld und souveränen Leistungen auf den ersten 3 Plätzen. Sieger wurde der Schwabener Claus ZATTI (FANATEC DTMR) vor dem Österreicher Gerhard WALDHART (Metal of Honor Engineering) und Thorsten RODDEWIG (FANATEC DTMR). Sowohl KUPPE, als auch die Ferrari Piloten blieben diesmal ohne Chance.


(jump start PUTZ)

sponsored by

SPORT FACTORY
TANNENHOF



Das Qualifying in der „Super-Pole“ entschied Claus ZATTI mit einer „Hammerrunde“, fast 8/10 Vorsprung vor Herbert PUTZ (Metal of Honor Engineering)  und Gerhard WALDHART für sich.

 

Das Rennen begann gleich mit einem riesen Desaster für den Österreicher Herbert PUTZ. Aufgrund einer „Doppelschaltung“ der rechten Startampel verursachte er einen Frühstart und musste gleich zu Beginn eine „10 Sekunden Stop-and-Go Strafe“ ableisten. Damit fiel er bis auf die letzte Position zurück. ZATTI, WALDHART und RODDEWIG fuhren vorne weg und konnten diese Positionen auch ungefährdet nach Hause fahren. Vorjahresmeister Tobias KUPPE (GTR4U), der ohnehin bereits mit 70 Kilogramm Zusatzgewicht gehandicapt war, bekam zudem atypische Getriebeproblem im Verlaufe des Rennens und fiel sukzessive zurück. Am Ende landet er aber trotzdem auf einem versöhnlichen 8. Platz.

 

SCHACHT (GTR4U), DUKU (ga51) und SANDERS (FANATEC DTMR) lieferten sich beinharte Duelle auf der Strecke, mit einigem Lackaustausch. Hart, aber fair! SCHACHT landet am Ende auf Rang 6, DUKU auf 7 und Heiko SANDERS wird sehr guter 4. Ein unauffälliges Rennen lieferte Heinz-Josef PÜTZ (Metal of Honor Engineering) ab, der im Qualifying keine Zeit zustande brachte und von ganz hinten losfuhr. Im Warm-up wurde sein Fahrzeug komplett umgebaut und somit konnte er auf Rang 9 ein beachtliches Rennen abliefern. Benny MELCH (ga51) erreichte nach einer DFS noch den 10. Endrang.


(battle for 4th position: SCHACHT, SANDERS, DUKU)


Das aufregendste Rennen lieferte uns allerdings der Österreicher Herbert PUTZ. Nach dem bereits erwähnten Frühstart und der abzuleistenden Strafe pflügte er durchs Feld, als gäb’s kein Morgen mehr und konnte so den Abstand zum Führenden sogar verringern. Von Platz 21 aus nahm er die Verfolgung auf und kam zum Schluß sogar noch bis auf 0,1 Sekunden an den viertplazierten Heiko SANDERS heran.


(lap 46: PUTZ overtakes DUKU)

Mit P2 und P5 konnte sich Metal of Honor Engineering sogar die Führung in der Teamwertung vor FANATEC DTMR schnappen.

 

Die RLC | GT1 PRO SERIES zieht nun weiter nach JAPAN, genauer gesagt nach FUJI, wo am 28|10|2013 der 5. Saisonlauf stattfindet. Seien Sie also wieder live via Internet-TV dabei, wenn es wieder heißen wird: „Gentlemen, start your engines!“

 

In diesem Sinne…
Keep on Racing!
Reiseesel BRATISLAVA

 

Mit freundlicher Unterstützung von den GT1 PRO Sponsoren:
SPORT FACTORY
TANNENHOF

Uhrzeit!
 
Werbung
 
Werbeblocker
 
Wenn du Mozilla Firefox benutzt lade
dir das Addon "Adblock Plus"
(Extras - Downloads) herunter um
hier und generell auf allen Internet-
seiten kostenlos werbefrei zu bleiben!
 
Heute waren schon 9 Besucher (60 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=