4. Rennen 10|11|2014

4. Lauf – KUPPE triumphiert in MONZA; RODDEWIG auf P2, HEGER auf 3!

 

Der 4. Lauf der RLC | GT1 PRO SERIES am 10|11|2014 im Autodromo di MONZA (ITA) brachte wenig Überraschendes, was die Dominanz der diesjährigen Top-Fahrer angeht. Tobias KUPPE (GTR4U) dominierte von Beginn an und gewann überlegen. Thorsten RODDEWIG (FANATEC DTMR) konnte sich zum Schluß noch Rang 2 vor Georg HEGER (Metal of Honor Engineering) schnappen. Dennoch klagen einige Fahrer über die unterschiedliche Balance der diesjährigen Autos. Abseits der Strecke ist man nach wie vor mit der Qualität der Liveübertragungen alles andere als zufrieden.


sponsored by
SPORT FACTORY
TANNENHOF

 

Im Qualifying fuhr T. KUPPE erwartungsgemäß auf die Pole, obwohl G. HEGER mit einer Fabelzeit den 2. Startplatz erreichte. Auf P3 kam der Österreicher Gerhard WALDHART (Metal of Honor Engineering).

 

Das Rennen verlief MONZA-typisch mit vielen Windschattenduellen. Probleme untereinander hatten erfahrungsgemäß die unerfahrenen Piloten beim Abschätzen der Bremspunkte im Windschatten. Lackaustausch und Karosserieverformungen vor allem bei Jannik HEIT (Metal of Honor Engineering), Ralf BRANDMÜLLER und Mike SCHULISCH (RHEIN NECKAR RACER).

An der Spitze konnte KUPPE zum 2. Mal einen unangefochtenen S/Z-Sieg einfahren. Dahinter schien G. HEGER lange Zeit sicherer Zweiter zu sein, wurde aber aufgrund eines Ausritts Opfer von T. RODDEWIG der damit auch die Meisterschaft anführt. Auf P4 dann Vorjahres-Vizemeister Gerhard WALDHART, der lange Zeit einen 3-Kampf mit Ralf REIß (Metal of Honor Engineering), der nur 14. wurde und Falk RESO (Inkasso Racing), der schließlich 5. wurde.

Heiko SANDERS (FANATEC DTMR) konnte seine wenig überzeugende Leistung nur mit P6 krönen. Auch Herbert PUTZ (Metal of Honor Engineering) blieb mit Rang 7 deutlich unter seinen selbst gesteckten Erwartungen. Der voll beladene (50 Kg) Claus ZATTI (FANATEC DTMR) belegte Rang 8. Thomas HÜBNER (Metal of Honor Engineering) fuhr als 9. wieder in die „Top 10“, während ULRICH (FANATEC DTMR) mit P10 sicherlich nicht zufrieden sein dürfte.

Positiv zu erwähnen bleibt noch die geringe Ausfallquote von lediglich 2 der 19 Starter. Und hier nochmals die "Top 10" im Überblick:

Pos

 

 

Fahrer

Fahrzeug

1

Germany

Kuppe Tobias

Lamborghini Gallardo GT3

2

Germany

Roddewig Thorsten

Ford GT1

3

Germany

Heger Georg

Ferrari 458 GTE

4

Austria

Waldhart Gerhard

Lamborghini Gallardo GT3

5

Germany

Reso Falk

Mercedes SLS AMG

6

Germany

Sanders Heiko

Ford GT1

7

Austria

Putz Herbert

Ferrari 458 GTE

8

Germany

Zatti Claus

Ford GT1

9

Germany

Huebner Thomas

Aston Martin DBR9

10

Germany

Ulrich Daniel

BMW Z4 E89 GT300 2012



 

Die RLC | GT1 PRO SERIES zieht am 24|11|2014 weiter in das österreichische Aichfeld zum RED BULL RING in die Steiermark. Heimspiel als für unsere 3 „Alpenrebellen“ WALDHART, PUTZ u. PLATTNER. Die Zeit der Liveübertragungen sind vorerst Geschichte. Die Differenzen mit dem Moderator Harald IDE konnten aufgrund der teils eklatanten Mängel in der Berichterstattung nicht einvernehmlich beigelegt werden. Die Verantwortlichen setzen aber alles daran, damit diese spannende Rennserie auch weiterhin ins rechte Licht gerückt wird, damit es auch in Zukunft für unsere Zuseher wieder heißen wird: "Gentlemen, start your engines!"

 

In diesem Sinne…
Keep on racing!
Reiseesel BRATISLAVA

Mit freundlicher Unterstützung von den GT1 PRO Sponsoren:
SPORT FACTORY
TANNENHOF

Uhrzeit!
 
Werbung
 
Werbeblocker
 
Wenn du Mozilla Firefox benutzt lade
dir das Addon "Adblock Plus"
(Extras - Downloads) herunter um
hier und generell auf allen Internet-
seiten kostenlos werbefrei zu bleiben!
 
Heute waren schon 3 Besucher (29 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=