8. Rennen 19|01|2015

8. Lauf – Packender 3-Kampf um den Sieg in LAGUNA SECA – HEGER gewinnt vor KUPPE und PUTZ!

 

Der 8. Lauf der RLC | GT1 PRO SERIES am 19|01|2015 am LAGUNA SECA RACEWAY (USA) war mit Sicherheit eines der spannendsten Entscheidungen in der diesjährigen Meisterschaft. Der Kampf um die Spitze tobte über die gesamte Renndistanz. Schlussendlich konnte sich Georg HEGER (Metal of Honor Engineering) gegen die beiden Streithähne Tobias KUPPE (GTR4U) und Herbert PUTZ (Metal of Honor Engineering) durchsetzen, und seinen ersten Sieg in dieser Serie einfahren.


(start: LAGUNA SECA RACEWAY)


sponsored by
SPORT FACTORY
TANNENHOF

 

Im "Top 5" - Qualifying konnte sich Claus ZATTI (FANATEC DTMR)  aufgrund eines perfekten 3. Sektors durchsetzen. KUPPE startete von P2. Herbert PUTZ konnte Georg HEGER abfangen und ging von Platz 3 ins Rennen.

 

Beim Rennstart kam Claus ZATTI nicht von der Stelle. PUTZ konnte dies ausnutzen und sich hinter KUPPE vorerst auf P2 einreihen. HEGER kam dann auch zügig an dem FANATEC Piloten vorbei und der bereits erwähnte 3-Kampf konnte beginnen. In Runde 3 rutschte KUPPE ins Kies – PUTZ und HEGER gingen vorbei, doch KUPPE hatte gleich wieder Anschluss hergestellt. Über 25 Runden fuhren die 3 im ersten Stint Stoßstange an Stoßstange. Höchste Konzentration, nervliche Anspannung – Simracing auf höchstem Niveau! HEGER konnte den Österreicher 3 Runden vor Rennhälfte die Führung entreißen, der in der Box allerdings wieder zurückschlug. Jetzt war PUTZ wieder vor KUPPE und HEGER. Der 3-Kampf ging wieder von vorne los. KUPPE konnte den Österreicher immer mehr unter Druck setzen, doch auf dem kalifornischen Kurs, ist es auf konventionellem Weg nahezu unmöglich zu überholen. Am Ende von S/Z, in Runde 45, kam es dann zur Kollision der beiden Führenden. Der Lambo-Pilot konnte insgesamt deutlich später bremsen und fuhr dem Ferrari-Piloten beim Anbremsen ins Heck. Beide, sowohl KUPPE als auch HEGER, waren vorbei. Der GTR4U-Pilot zeigte sich als fairer Sportsmann und ließ den Österreicher einige Runden später wieder vorbei. Der Weg war nun frei für Georg HEGER, der nichts mehr anbrennen ließ und sich somit in souveräner Manier den ersten Sieg in dieser Serie sicherte. Das Duell dahinter entschied letztendlich, nach weiteren hart umkämpften Runden Tobias KUPPE für sich. Der Chef-Pilot der Schwermetaller fuhr als 3. über die Ziellinie.


(battle for 1st position: PUTZ, HEGER and KUPPE in "corkscrew")

 

Die Kämpfe dahinter waren ebenfalls von höchster Dramatik gekennzeichnet. Gleich 5 Piloten stritten sich, ebenso über die fast gesamte Renndistanz, um den 4. Platz. PLATTNER, der übrigens wenige Runden vor Schluß mit Motorschaden liegen blieb, duellierte sich mit SANDERS, RODDEWIG, ZATTI und ULRICH (alle FANATEC DTMR). Aber auch James DUKU (ga51) war in diesem Paket mit dabei. Trotz der geringen Teilnehmerzahl von gerade mal 16 Piloten, war den Fahrern, wie auch den Zusehern zu keiner Sekunde langweilig.

Insgesamt sahen 12 Fahrer die „checkered flag“, 4 Piloten, darunter auch Gerhard WALDHART (Metal of Honor Engineering), oder Überrraschungsmann im Training, Ralf BRANDMÜLLER (RHEIN NECKAR RACER) kamen mit den Gegebenheiten dieser amerikanischen Achterbahn nicht zurecht und fielen vorzeitig aus. Die Meisterschaft bleibt damit spannend, wie nie zuvor. Die ersten 3 Piloten sind nur durch 5 Punkte getrennt!


(onboard RODDEWIG: battle for 4th position between 5 pilots)

 

Hier nochmals die Top 10 im Überblick:

Pos     Fahrer Teamname Fahrzeug
1
Germany
Heger Georg Metal of Honor Engineering II Lamborghini Gallardo GT3
2
Germany
Kuppe Tobias Team GTR4u Lamborghini Gallardo GT3
3
Austria
Putz Herbert Metal of Honor Engineering I Ferrari 458 GTE
4
Germany
Zatti Claus Team FANATEC DTMR Ford GT1
5
Germany
Sanders Heiko Team FANATEC DTMR II Ford GT1
6
Germany
Roddewig Thorsten Team FANATEC DTMR Ford GT1
7
Germany
Ulrich Daniel Team FANATEC DTMR II BMW Z4 E89 GT300 2012
8
Germany
Huebner Thomas Metal of Honor Engineering II Ferrari 458 GTE
9
Germany
Duku James Game Area Team I Porsche 997 RSR
10
Germany
Schwenk Juergen   Audi R8 GT2

 

 

Die RLC | GT1 PRO SERIES verbleibt nun in Amerika, zieht allerdings in den Süden weiter. Genauer gesagt nach INTERLAGO (BRA), wo am 02|02|2015 der
9. Meisterschaftslauf
stattfinden wird. Seien Sie als wieder live via SIMRACE.TV™ mit dabei, wenn es wieder heißen wird: „Gentlemen, start your engines!“

 

In diesem Sinne…
Keep on racing!
Reiseesel BRATISLAVA


Mit freundlicher Unterstützung von den GT1 PRO Sponsoren:
SPORT FACTORY
TANNENHOF

 

 

Uhrzeit!
 
Werbung
 
Werbeblocker
 
Wenn du Mozilla Firefox benutzt lade
dir das Addon "Adblock Plus"
(Extras - Downloads) herunter um
hier und generell auf allen Internet-
seiten kostenlos werbefrei zu bleiben!
 
Heute waren schon 12 Besucher (50 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=