6. Rennen 08|12|2014

6. Lauf – KUPPE erneut vor ZATTI beim turbulenten MUGELLO Grand Prix – SCHACHT überraschend auf dem Podium!

 

Der 6. Lauf der RLC | GT1 PRO SERIES am 08|12|2014 in MUGELLO (ITA) beschließt das 1. Saisondrittel und auch das Rennjahr 2014, der 17 Läufe umfassenden Meisterschaft. Ein unerwartet turbulentes Rennen, mit einem verheerenden Start-Crash, vielen Drehern und einer mysteriösen Startampel. Von all dem unbeeindruckt wieder einmal Rennsieger Tobias KUPPE (GTR4U). Trotz 40 Kilo Zuladung vermochte er es wieder ohne größere Schwierigkeiten den Sieg nach Hause zu fahren. Die Konkurrenz scheint ratlos. Claus ZATTI (FANATEC DTMR) wird Zweiter, nachdem Georg HEGER (Metal of Honor Engineering) ausgerechnet von seinem Teamkollegen Gerhard WALDHART (Metal of Honor Engineering) in die Streckenbegrenzung geschickt wird. Thomas SCHACHT (GTR4U), der scheinbar wie aus dem Nichts kam, schnappte Herbert PUTZ (Metal of Honor Engineering) aufgrund eines stotternden Motors (Benzinmangel) noch den 3. Platz weg.


(mysterious starting fault due to signal failure)


sponsored by
SPORT FACTORY
TANNENHOF

Nach dem Qualifying starteten KUPPE und ZATTI aus Reihe 1, dahinter dann HEGER und Falk RESO (I-K-R). Newcomer Jannik HEIT (Metal of Honor Engineering) schaffte überraschenderweise den Einzug ins „Top-Qualifying“ und ging von Position 5 aus ins Rennen.

 

Am Start dann eine kurze Verwirrung mit verheerenden Folgen. Während die ersten beiden Reihen gut wegkamen, wurde für einige Fahrer eine defekte Startampel zum Verhängnis. Sowohl Jannik HEIT als auch G. WALDHART waren davon betroffen. Durch diese Verwirrung vergaß HEIT den 1. Gang einzulegen. WALDHART und DEMIRCI (ga51) konnten nicht mehr ausweichen und krachten hinten rein. Der Deutsch-Türke musste sein Auto abstellen und der Österreicher kassierte obendrein noch eine „10-Sekunden-Stop and Go“ für einen Frühstart. Und, wie bereits erwähnt, als ob das noch nicht genug gewesen wäre, nahm er 20 Minuten vor Schluß, beim wieder auf die Strecke zurückfahren nach einem Dreher, noch seinen Stallkollegen Georg HEGER so unglücklich auf die Hörner, dass dieser von P2 auf P7 zurückrutschte und mit völliger verbeulter Karosserie nicht mehr weiter nach vorne kam. Das hart umkämpfte Podium war somit futsch für den gebürtigen Kell am Seer.


(rear view: DUKU vs. SCHACHT for 4th position)

 

Und schließlich noch der Kampf um Platz 3 in den letzten 20 Minuten, der wohl ebenso unter die Kategorie „kurios“ eingestuft werden muß. Nachdem also HEGER nicht mehr konnte und Falk RESO, der übrigens bis zur Rennhälfte auf P4 lag, seinen Pit-Stop komplett verhaute und somit nur 10. wurde, kämpften plötzlich James DUKU (ga51) und Herbert PUTZ um den letzten Podiumsplatz. Der Österreicher konnte nach dem Boxenstopp den Deutschen unter Druck setzen und zwang ihn in einen Fehler. Dies währte allerdings nur kurz, denn auch PUTZ geriet mit dem immer nervöser werdenden Ferrari ins Schleudern. DUKU also wieder vorbei. Bis auch der wieder, nach einer missglückten Überrundung, ins Kies musste. Das alles brachte Thomas SCHACHT und auch die Konkurrenz um ca. 10 Sekunden näher ran. Aus dem 2-Kampf wurde schließlich ein 5-Kampf, denn auch SANDERS (FANATEC DTMR) u. HEGER kamen in Schlagdistanz. 2 Runden vor Schluß gelang es SCHACHT DUKU abzufangen und war bereits auf P4. Und da PUTZ kurz vor der Ziellinie noch der Sprit ausging, schnappte sich dieser auch noch P3. Hammer! Perfektes Rennen, klasse Kampfesleistung bis zur letzten Sekunde! That’s racing!


(battle for 9th position: ULRICH passes RESO in Arabiata)

 

Hier nochmals die "Top 10" aus MUGELLO im Überblick:

Pos     Fahrer Teamname Fahrzeug
1
Germany
Kuppe Tobias Team GTR4u Lamborghini Gallardo GT3
2
Germany
Zatti Claus Team FANATEC DTMR Ford GT1
3
Germany
Schacht Thomas Team GTR4u Ford GT1
4
Austria
Putz Herbert Metal of Honor Engineering I Ferrari 458 GTE
5
Germany
Duku James Game Area Team I Porsche 997 RSR
6
Germany
Sanders Heiko Team FANATEC DTMR II Ford GT1
7
Germany
Heger Georg Metal of Honor Engineering II Ferrari 458 GTE
8
Germany
Ulrich Daniel Team FANATEC DTMR II BMW Z4 E89 GT300 2012
9
Germany
Heit Jannik Metal of Honor Engineering IV Ford GT1
10
Germany
Reso Falk Inkasso Racing Mercedes SLS AMG


 


(photo finish: SCHACHT overtakes PUTZ due to fuel troubles)

 

Die RLC | GT1 PRO SERIES verabschiedet sich nun in eine kurze Winterpause. Der 7. Lauf findet allerdings schon wieder am 05|01|2015 am traditionsreichen HUNGARORING in UNGARN statt. Bis dahin wünschen wir Ihnen ein frohes Weihnachtsfest, besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch in Jahr 2015. Wir sehen und hören (SIMRACE.TV™) uns hoffentlich im neuen Jahr wieder, wenn es wieder heißen wird: „Gentlemen, start your engines!“

 

In diesem Sinne…
Keep on racing!
Reiseesel BRATISLAVA


Mit freundlicher Unterstützung von den GT1 PRO Sponsoren:
SPORT FACTORY
TANNENHOF

 

Uhrzeit!
 
Werbung
 
Werbeblocker
 
Wenn du Mozilla Firefox benutzt lade
dir das Addon "Adblock Plus"
(Extras - Downloads) herunter um
hier und generell auf allen Internet-
seiten kostenlos werbefrei zu bleiben!
 
Heute waren schon 1 Besucher (64 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=